einfach so...
Gedichte und Gedanken
Seite einsich bin's...GedichteDie Weinberggarten-TrilogieTraditionsvereinGesagtesHut abMusik-TippsSensationelles Foto entdecktTeuflische Verse - BuchLichtmalerei - GalerieLichtmalerei - anderswoLichtmalerei - Paradies PfalzLichtmalerei - Kult in der PfalzLichtmalerei - Nachts in der PfalzLichtmalerei - Teuflische Verse - weltweit
De Belzeniggel - unn die ausgfalle Bscherung (Gliehwoi reloaded)
Die Glocke (Reloaded - 2018)
Schwur an Fritz
Der Blaue Planet
Der Sinn des Lebens
Bildung ist Kopfsache
De Unkel Donald
Die Lautrer Seele
Die Westkurve
Helmut zu Real Madrid...?
Kläägeld
Experten
Das Ziel
Nadelstreifen
Wahlplakate
Wir sind der 1. FCK
Höllenfahrt
Dem Fritz soi Wedder
Fritz Walter zum 90. Geburtstag
Schluckimpfung uff pälzisch
Pausehofgebäät
Kläägeld
 
Kläägeld
 
vun Helmut Marnet
 
 
De letscht war in de Zeidung drin
ä Subbermarktkassiererin.
Sie hott, unn des is jo zu loowe,
was vum Bode uffgehoowe.
 
Zwää Bons halt sie in ehre Hand,
ähn Euro dreißisch – Flaschepand…
 
Doch Ääner hot sie denunziert
unn is direkt zum Chef marschiert.
Sie is dann im hohe Boge
aus de Firma rausgefloge.
 
Des Vertraue wär zerschteert,
so hot’s Gericht sie dann belehrt.
De Betrag wär ganz egal,
es ging hier nur um die Moral…
 
* * * * *
  
De letscht war in de Zeidung drin
die Fraa Bundeskanzlerin.
Es ging im Große unn im Ganze
um’s Thema Ääns – die Staatsfinanze.
 
Uns verzehlt sie schun seit Jahre,
mer missen spare, spare, spare…
Länger schaffe, speeter Rente,
wann net, dann wär de Staat am Ende.
                                                         
Jetzt gibt se feierlich bekannt,
enn Reddungsschirm werd uffgespannt.
 
Sinn Banke oder Länder pleite,
dann hänn mer Milliarde, des kannscht net bestreite.
Unn dann werd völlisch unschenniert
mit Milliarde rum schongliert.
 
Ruft ääns nooch finanzielle Spritze,
beeilt se sich, um hiezuflitze.
Sie verzeehlt, die ganze Kohle
bringt se hie – zu unserm Wohle.
 
* * * * *
 
Unn die Moral vun denne Sache:
heer uff, mit Kläägeld rum zu mache.
Losses ligge, denn sunscht bischde
glei enn Fall fer die Jurischde.
 
Duh liewer mit Milliarde prasse,
dann zehlscht politisch zu de Asse.
Unn bleibscht juristisch u’bedrängt…
Enn Schelm, der Beeses debei denkt… ;-)
 
 
© Helmut Marnet 2011
www.einfach-so.net