einfach so...
Gedichte und Gedanken
Seite einsich bin's...Betze-LyrikGedichteHelmitätenSchatzkisteFotos - anderswoFotos - Kult in der PfalzFotos - Paradies PfalzFotos - Nachts in der Pfalz
Die Stimme vom Betzenberg
Wir sind der 1. FCK (Hymne an die Fans)
Die Lautrer Seele
Die Westkurve
Schwur an Fritz
Fritz Walter zum Geburtstag
Höllenfahrt
Ein Ehrenmann
Die Stimme vom Betzenberg

          

Die Stimme vom Betzenberg

 

von Helmut Marnet und Rainer Eitelmann

gewidmet unserem Freund Udo Scholz (1939 bis 2020)

                     

Ein starker Typ am Mikrofon

hat in Lautern Tradition.

Die Stimmung kocht, der Kampf ist groß,

am Betze ist der Teufel los.

 

War Udo Scholz am Mikrofon,

dann war was los im Stadion.

Ihn konnten in den alten Zeiten

alle (außer Waldhof) leiden…

 

Udo nahm es in die Hand,

die Kurve stand wie eine Wand.

Immer wieder konnt‘s gelingen,

dass die Funken überspringen.

 

Er hat, wenn man so überlegt,

die goldnen Jahre mitgeprägt.

Dank Udo wurde, ungelogen,

so manches Spiel noch umgebogen…

 

Blickt man zurück, dann gab es viele

legendäre Fußballspiele…

 

Die Bayern haben hoch geführt

und wurden noch von uns rasiert.

Und Udo zog die Massen mit

beim 5:0 gegen Madrid…

                     

Wir sind dem Abstieg knapp entronnen

und haben den Pokal gewonnen.

Dann holten wir zum dritten Male

in die Pfalz die Meisterschale.

 

Udos langen Weg begleiten

historische Persönlichkeiten…

 

Sandberg, Hellström, Benny Wendt –

Namen, die wohl jeder kennt.

Und Toppi, Briegel, Ehrmann, Melzer –

Kultfiguren für uns Pfälzer…

 

Dank Udo gab`s die legendäre

Lautrer Stadion-Atmosphäre.

Das alles macht den FCK

letztlich unverwechselbar…

 

 

Geschrieben zusammen mit Rainer Eitelmann. Er war auch Verleger meines Buches „Teuflische Verse“

(erschienen im Juli 2010).

 

Auch an dieser Stelle nochmals meinen ganz herzlichen Dank an Udo Scholz, der am 25. Juli 2010 die Buchpräsentation der

„Teuflischen Verse“ moderierte. Eine unvergessliche Veranstaltung…!

 

Über 90 Gäste waren gekommen. Udo war in Hochform und bereicherte seine Moderation mit tollen Anekdoten. Wir begannen

um 11.00 Uhr und hatten 45 Minuten eingeplant.

 

 Nun, dank Udo wurden fast zwei Stunden daraus…  und die Gäste wären am liebsten noch geblieben…  J

 

www.einfach-so.net